Wodurch kann den Interessen der Parteien beim Nachteilsausgleich gerecht geworden werden?

Kurz: Der Anspruch auf Nachteilsausgleich kann immer nur vom Arbeitnehmer selbst geltend gemacht werden, nicht vom Betriebsrat. Im Falle eines Nachteilsausgleiches wegen einer Abweichung vom Interessenausgleich muss der Arbeitgeber zwingende Gründe darlegen und beweisen. Ein Unternehmer, der Ansprüche auf Nachteilsausgleich gem. § 113 III BetrVG vermeiden will, muss das für Weiterlesen…

Was bedeutet ein Nachteilsausgleich?

Was bedeutet ein Nachteilsausgleich? Kurz: Der Nachteilsausgleich wird in § 113 BetrVG geregelt.  Danach erwerben die Arbeitnehmer einen Anspruch auf Nachteilsausgleich gegen den Arbeitgeber, –          wenn der Arbeitgeber von einem Interessenausgleich ohne zwingenden Grund abweicht oder –          der Arbeitgeber eine mitbestimmungspflichtige Betriebsänderung durchführt, ohne einen Interessenausgleich versucht zu haben, sodass Weiterlesen…

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Webinar: Betriebsräte schulen BetriebsräteEntgrenzung im Home-Office: Wenn Grenzen verschwimmen

Im Home-Office verschwimmen leicht die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben und das hat schwerwiegende gesundheitliche Folgen: Von Erschöpfung und Schlafstörungen bis hin zu einem stark erhöhten Risiko einen Schlaganfall zu erleiden oder eine Herzerkrankung zu entwickeln.

Ein Betriebsratsvorsitzender berichtet wie seinem Betriebsrat das Problem bewusst wurde und welche Maßnahmen sie ergriffen haben, um die Belegschaft zu schützen.