Aktuelle Seminare 2020

Aktuelle Seminare 2020 

Neu im Programm:
Arbeit 4.0 oder Industrie 4.0 werden bereits länger diskutiert und erscheinen täglich in den Zeitungen. Aber was bedeutet das für Betriebsräte?

Wir bieten Ihnen für diese Frage ein besonderes Seminar an: „Betriebsrat 4.0“. Machen Sie sich Gedanken und stellen Sie sich auf die Herausforderungen ein. Unser Seminar wird Ihnen dabei helfen.
Unser neues Seminarangebot „Betriebsrat in Change-Prozessen“ bietet Ihnen als Betriebsrat Handlungskonzepte in kritischen Phasen der Betriebsänderung an.
Im letzten Jahr haben wir das Thema „Betriebsratsarbeit in internationalen Konzernen“ häufiger als Inhouse-Seminar durchgeführt. Für 2020 haben wir das Thema jetzt als offenes Seminar im Angebot. (mehr …)

Wann ist ein Betriebsrat Seminar erforderlich?

Erforderlich sind grundsätzliche alle Grundlagenseminare für alle Betriebsratsmitglieder. Dazu gehören „Einführung in die Betriebsratsarbeit I bis IV„, sowie die Arbeitsrechtsseminare „Arbeitsrecht I bis III„. Diese Seminare sind ohne weitere Prüfung vom Arbeitgeber zu genehmigen und zu bezahlen. Weitere Seminare sind dann erforderlich, wenn für den Betriebsrat Aufgaben anstehen und seine Weiterlesen…

Müssen Betriebsräte sich weiterbilden?

Betriebsräte haben eine Pflicht sich weiterzubilden!
Bereits 1981 hat das Bundesarbeitsgericht klargestellt, das verantwortungsvolle Betriebsratsarbeit nur dann möglich ist, wenn jedes Mitglied über das erforderliche Mindestwissen zur Erfüllung seiner Aufgaben verfügt.  Diese Kenntnisse sind in erster Linie durch den Besuch von geeigneten Schulungen zu erwerben (BAG vom 05.11.1981 – 6 ABR 50/79). (mehr …)

Die Erforderlichkeit einer Betriebsratsschulung – BAG-Rechtsprechung

Die Erforderlichkeit einer Betriebsratsschulung – BAG-Rechtsprechung

Das Bundesarbeitsgericht hat in seiner Entscheidung zur Erforderlichkeit einer Betriebsratsschulung zur aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zwar festgestellt, dass es im Einzelfall erforderlich iSv § 37 Abs 6 S 1 BetrVG sei, dass sich Betriebsratsmitglieder über die aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts durch den Besuch einer entsprechenden Schulungsveranstaltung informiert.
Aber es hat auch auf die – im Streitfall – notwendige Darlegung verwiesen, dass der Betriebsrat aufzeigen muss, weshalb das zu der Schulung entsandte Betriebsratsmitglied die dort vermittelten Kenntnisse braucht, damit das Gremium des Betriebsrats seine gesetzlichen Aufgaben sach- und fachgerecht wahrnehmen kann.   (mehr …)