Ein Anspruch auf eine Abfindung kann im Insolvenzfall nichts wert sein.

Obwohl  der Betriebsrat und der Insolvenzverwalter einen Interessenausgleich und einen Sozialplan vereinbarten hatten, wurde der Sozialplananspruch nicht ausgezahlt. Es war schlicht keine Geld dar. Der Versuch Seitens des Arbeitnehmers den Insolvenzverwalter auf Zahlung der Sozialplanabfindung in Anspruch nehmen ist vor dem BAG gescheitert.

BAG Urteil vom 21.01.2010, Az.: 6 AZR 785/08:  Zwangsvollstreckungen in die Insolvenzmasse wegen einer Sozialplanforderung sind nach dem Gesetz unzulässig. Dies gilt auch für Ansprüche auf Zahlung einer Abfindung aus einem vom Insolvenzverwalter nach Anzeige der Masseunzulänglichkeit abgeschlossenen Sozialplan.

Download: BAG-2010-Leistungsklage aus Sozialplan bei Masseunzulänglichkeit-21-01-2010-6AZR785_08

Seminartipp:

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Kostenloses WebinarGefährdungsbeurteilungen während der Corona-Krise: Was Betriebsräte wissen müssen

Von den theoretischen Grundlagen bis hin zur praktischen Umsetzung zeigen wir Ihnen die Ein- und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung anhand von corona-spezifischen Beispielen.

Ihre Vorteile

  • Kostenlos
  • Vernetzung von Theorie und Praxis anhand von 2 Fallbeispielen
  • Fokussierung auf die betriebliche Umsetzung
  • zwei Referenten
  • Neue Perspektive
  • Einordnung der Gefährdungsbeurteilung in die betriebliche Pandemieplanung und die Gestaltung von betrieblicher Gesundheitspolitik
  • Bonusmaterial: Zugang zu Checklisten zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb
Jetzt anmelden!