Für die meisten neuen Betriebsratsmitglieder ist die Betriebsratsarbeit häufig überraschend zeitaufwendig und arbeitsintensiv. Die nicht freigestellten Betriebsratsmitglieder müssen nun ihren Termindruck im Job und die Anforderungen des Betriebsratsarbeit in Einklang bringen. Ihre Kollegen haben dafür häufig wenig Verständnis. Häufig bleibt nur noch Betriebsratsarbeit in der Freizeit. Als Folge der Doppelbelastung kann auch zu einer Benachteiligung Ihrer beruflichen Entwicklung führen. In dem Seminar „Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Betriebsratsarbeit“ lernen Sie nicht nur die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Arbeit und Betriebsratsarbeit kennen, sondern es werden praktische Wege und Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie berufliche Benachteiligungen verhindern und Ihrer Betriebsratsaufgabe gerecht werden können.

Hier geht es zu den Terminen!


Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Betriebsratsarbeit:

  • Beruflichen Tätigkeiten und Verpflichtungen
    • Möglichkeiten der Gestaltung
    • Anspruch auf Arbeitsbefreiung
      (Teil-) Freistellung nach § 38 BetrVG
  • Arbeitsentgelt und Freizeitausgleich für Betriebsräte
    • Entgeltfortzahlungsanspruch
    • Betriebsratstätigkeit und leistungsabhängige Vergütung
    • Freizeitausgleich für Betriebsratsarbeit
  • Berufliche und wirtschaftliche Entwicklung von Betriebsräten – Benachteiligungsverbot
    • Sicherstellung der beruflichen Entwicklung
    • Gehaltserhöhung trotz Betriebsratsmandat
    • Anspruch auf inner- und außerbetriebliche Fortbildung
    • Zuweisung einer gleichwertigen Tätigkeit nach Amtsende
  • Praktische Möglichkeiten den Konflikt Familie/Beruf/Betriebsratstätigkeit aufzulösen oder mindestens zu minimieren
    • Möglichkeiten des Betriebsrates
    • Möglichkeiten des Betroffenen Betriebsratsmitglieds
  • Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch die Betriebsratstätigkeit
    • Berufliche Qualifizierungsmöglichkeiten
    • Persönliche Weiterentwicklung

Referenten:

Fachreferentin / Fachreferent


Seminarkosten:

Die Kosten betragen pro Person € 1.180,00 + MwSt. (zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtung / Vollpension). Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten Sie die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen.


Freistellung:

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie hier oder unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.


Termin / Ort:

01.01.2020 bis 31.12.2020 – Auf Anfrage auch als Inhouse-Seminar!

09.03.2020 bis 11.03.2020 – Hamburg

11.05.2020 bis 13.05.2020 – Hamburg

24.08.2020 bis 26.08.2020 – Hamburg

24.08.2020 bis 26.08.2020 – Berlin

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Kostenloses WebinarGefährdungsbeurteilungen während der Corona-Krise: Was Betriebsräte wissen müssen

Von den theoretischen Grundlagen bis hin zur praktischen Umsetzung zeigen wir Ihnen die Ein- und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung anhand von corona-spezifischen Beispielen.

Ihre Vorteile

  • Kostenlos
  • Vernetzung von Theorie und Praxis anhand von 2 Fallbeispielen
  • Fokussierung auf die betriebliche Umsetzung
  • zwei Referenten
  • Neue Perspektive
  • Einordnung der Gefährdungsbeurteilung in die betriebliche Pandemieplanung und die Gestaltung von betrieblicher Gesundheitspolitik
  • Bonusmaterial: Zugang zu Checklisten zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb
Jetzt anmelden!