Veränderungen im Unternehmen wie Umstrukturierungen, Outsourcing, Schließung von Abteilungen und Abbau von Arbeitsplätzen oder Betriebsübergänge fordern den Betriebsrat in besonderer Weise und sind Kernthemen des Seminars „Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz IV“ (BRIV). In solchen Fällen muss der Betriebsrat seine Informations- und Beteiligungsrechte kennen und die Beurteilung der Unternehmenssituation und Informationen zu den wirtschaftlichen Daten gehören dazu. In einer kritischen Situation kann es notwendig werden, einen Interessenausgleich und Sozialplan mit Unterstützung von Sachverständigen zu verhandeln. Hier erfahren Sie, welche Handlungs- und Durchsetzungsmöglichkeiten der Betriebsrat in diesen Unternehmenssituationen hat.

Hier geht es zu den Terminen!


Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz IV (BRIV):

  • Beteiligungsrechte des Betriebsrates in wirtschaftlichen Angelegenheiten
    • Beteiligungsrechte in Betrieben ohne Wirtschaftsausschuss
    • Informationsrechte des Betriebsrates in wirtschaftlichen Angelegenheiten
    • Beratungsrechte des Betriebsrates in wirtschaftlichen Angelegenheiten
  • Auskunftspflichten des Arbeitgebers
    • Rechte des Betriebsrats in wirtschaftlichen Angelegenheiten:
      Unterrichtungs- und Beratungsrechte
    • Wirtschaftsausschuss als Informationsquelle
    • Information der Arbeitnehmer
  • Betriebsänderungen
    • Informationsrechte des Betriebsrates bei Einschränkung und Stilllegung des Betriebes oder von wesentlichen Betriebsteilen
    • Grundlegende Änderungen der Betriebsorganisation
    • Sonstige Betriebsänderungen
  • Betriebsübergang
    • Wirkungen des Betriebsüberganges
    • Ergänzungsmöglichkeiten durch Betriebsvereinbarung
    • Typische Regelungspunkte beim Betriebsübergang
  • Interessenausgleich und Sozialplan
  • Hinzuziehung von Sachverständigen, Beratern, betriebsinternen Auskunftspersonen
  • Betriebliche Handlungsmöglichkeiten
  • Durchsetzung der Beteiligungsrechte des Betriebsrats
    • Einigungsstellenverfahren
    • Arbeitsgerichtliches Beschlussverfahren
    • Ordnungswidrigkeiten-/Strafverfahren

Referenten:

Fachreferentin / Fachreferent


Seminarkosten:

Die Kosten für das BRIV betragen pro Person € 1.290,00/ 2. Person € 1.190,00/ ab 3. Person 1.090,00 + MwSt. (zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtung / Vollpension).

Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten Sie die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen.


Freistellung:

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie hier oder unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.


Termin / Ort:

02.01.2020 bis 31.12.2020 – Auf Anfrage auch als Inhouse-Schulung!

25.11.2019 bis 29.11.2019 – Hamburg

10.02.2020 bis 13.02.2020 – Hamburg

19.10.2020 bis 22.10.2020 – Hamburg

07.12.2020 bis 10.12.2020 – Hamburg

07.12.2020 bis 10.12.2020 – Berlin

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Kostenloses WebinarGefährdungsbeurteilungen während der Corona-Krise: Was Betriebsräte wissen müssen

Von den theoretischen Grundlagen bis hin zur praktischen Umsetzung zeigen wir Ihnen die Ein- und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung anhand von corona-spezifischen Beispielen.

Ihre Vorteile

  • Kostenlos
  • Vernetzung von Theorie und Praxis anhand von 2 Fallbeispielen
  • Fokussierung auf die betriebliche Umsetzung
  • zwei Referenten
  • Neue Perspektive
  • Einordnung der Gefährdungsbeurteilung in die betriebliche Pandemieplanung und die Gestaltung von betrieblicher Gesundheitspolitik
  • Bonusmaterial: Zugang zu Checklisten zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb
Jetzt informieren & Platz sichern!