Auswirkungen auf neue und alte Betriebsvereinbarungen

Am 25. Mai 2018 trat die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) europaweit in Kraft. In Deutschland wird zudem das bisherige Bundesdatenschutzgesetz durch ein neues Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-Neu) ersetzt. Die Neuerungen treffen jedes Unternehmen und erfordern in einer kurzen Umsetzungszeit, dass der Bereich Datenschutz in jedem Betrieb in seiner Gesamtheit überprüft und angepasst wird. In dem Seminar „die wichtigsten Änderungen durch die EU-DSGVO und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)“ steht die Aufgabe des Betriebsrates im Mittelpunkt. Es geht um alle wichtigen Änderungen durch die beiden neuen Gesetze: von den neu zu beachtenden Pflichten bis hin zu den Folgen für alte oder neue Betriebsvereinbarungen, aber auch um die Auswirkungen auf die Betriebsratsarbeit und den Datenschutz im Betriebsrat.

Hier geht es zu den Terminen!


Die wichtigsten Änderungen durch die EU-DSGVO und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

  • Datenschutzgrundlagen
    • Das Grundrecht auf Datenschutz
    • Wichtige Begriffe: Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung
    • Einwilligung im Arbeitsverhältnis und Verbot mit Erlaubnisvorbehalt
  • Ziele des neuen Datenschutzrechts
    • Struktur der Verordnung und Umsetzungszeitplan
    • Geltungsbereich, Öffnungsklauseln, Bestandsschutz
    • Neue Begriffe, Regelungen und Prozesserfordernisse im Überblick
    • Auftragsdatenverarbeitung und Rahmen für internationale Datentransfers
    • Datentransfer im Konzern und über Ländergrenzen hinweg
    • Aufsichtsbehörden: Neue Zuständigkeiten, Instrumentarien und Bußgelder
    • Aufgaben und Stellung des Datenschutzbeauftragten nach neuem Recht
  • Datenverarbeitung und Rechte der Betroffenen
    • Informationsrechte, Auskunfts- und Widerspruchsrecht von Betroffenen
    • Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung
    • Transparenz- und Informationspflichten, Datenschutz-Folgenabschätzung
    • Auftragsdatendatenverarbeitung
    • Recht auf Datenübertragbarkeit – Portabilität
  • Haftung und Sanktionen
    • Hohe Geldstrafen nach der DSGVO
    • Verschärfte Haftung des Datenschutzbeauftragten
  • Aufgaben und Beteiligung des Betriebsrats
    • Datenschutz und Datensicherheit im Betriebsrat
    • Anforderungen der DSGVO an Betriebsvereinbarungen: Was muss in (alten) Betriebsvereinbarungen künftig anders geregelt werden?
    • Weitere Auswirkungen im Betrieb und Beteiligung des Betriebsrats
    • Was tun bei Datenschutzverstößen im Betrieb?

Referent:

Reiner Heins, Fachreferent


Seminarkosten:

Die Kosten betragen pro Person € 1.290,00 + MwSt.

(zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtung / Vollpension).

Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten Sie die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen.


Freistellung:

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie hier oder unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.


Termin / Ort:  

01.01.2020 bis 31.12.2020 – Auf Anfrage auch als Inhouse-Schulung!

05.12.2019 bis 06.12.2019 – Hamburg

17.02.2020 bis 19.02.2020 – Hamburg

02.06.2020 bis 04.06.2020 – Hamburg

02.11.2020 bis 04.11.2020 – Hamburg

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Newsletter

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.