Das Seminar richtet sich an Betriebsratsmitglieder, in deren Unternehmen Verhandlungen über einen Sozialplan i. S. d. § 112 BetrVG anstehen und in dem Nachteile für die Arbeitnehmer geregelt werden müssen. In solchen Fällen hat der Betriebsrat die schwierige Aufgabe, den Sozialplan zu gestalten und einen angemessenen wirtschaftlichen Ausgleich für die betroffenen Arbeitnehmer/Arbeitnehmerinnen zu erreichen.

Der Sozialplan und seine Ausgestaltung:

  • Der Sozialplan

    • Die Vorgaben des § 112 BetrVG
    • Sozialplan als besondere Betriebsvereinbarung
    • Ausgleich oder Milderung wirtschaftlicher Nachteile
    • Bundesagentur für Arbeit
    • Einigungsstelle
    • Entscheidungsgrundsätze der Einigungsstelle
  • Der Nachteilsausgleich

    • Aussichten auf dem Arbeitsmarkt nach „Kaplan-Meier“-Statistiken
    • Statistische Grundlagen und Ableitung der voraussichtlichen, durchschnittlichen Arbeitslosigkeit
    • Einkommenseinbußen bei Folgebeschäftigung
    • Förderungsmöglichkeiten zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit
    • Transfergesellschaft
    • Sonderleistungen, Umzugskosten oder erhöhte Fahrtkosten
    • Betriebliche Altersversorgung
    • Einzelfallgerechtigkeit
  • Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zum Sozialplan

    • Bestimmung des Nachteils, Kappung, Einzelfallgerechtigkeit und Durchgriffshaftung
  • Wer erhält in welchem Fall eine Abfindung?

    • Abfindungen, Berechnungen der Höhe und steuerliche Auswirkungen
  • Qualifizierung

    • Verhandlungsstrategie des Betriebsrats
    • Durchsetzungsmöglichkeiten

Referenten:

Fachreferentin / Fachreferent

Freistellung:

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.
Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.