Legitimer Wahlkampf des Betriebsrates und Grenzen der Möglichkeiten der „Eigenwerbung“

Eine Betriebsratswahl ist kein Selbstläufer. Die Belegschaft muss mobilisiert werden. Denn: Die Wahlbeteiligung bei den Betriebsratswahlen ist wichtig. Nur mit einer hohen Wahlbeteiligung haben die Betriebsräte die Durchsetzungsmacht in den Betrieben, die sie brauchen, um ihre Ziele durchsetzen zu können. So werden bereits im Vorfeld der Legislaturperiode wichtige Grundlagen für die Tätigkeit des zukünftigen Betriebsrats geschafften. Aber: ohne Kandidaten – kein Betriebsrat! Überzeugungsarbeit setzt eine gute Vorbereitung der Wahl und eine Zielbestimmung voraus. Für die meisten Mitarbeiter ist nicht klar, was ein Betriebsrat erreichen kann. Dieses Seminar bereitet sie professionell auf die kommende Betriebsratswahl vor. Damit werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Betriebsratsperiode gelegt.

Aktuell nur als Inhouse-Seminar.

BETRIEBSRATSWAHL: Kandidatensuche und Wahlwerbung

Grundsätze der Betriebsratswahl

  • Wahlberechtigung, Wählbarkeit, Bestellung des Wahlvorstandes, Wegfall des Gruppenprinzips, zwingende Beachtung der Geschlechterquote, vereinfachtes einstufiges und zweistufiges Wahlverfahren

Legitimer Wahlkampf des Betriebsrates und Grenzen der Möglichkeiten der „Eigenwerbung“

  • Inhalte und Themen des Wahlkampfes
  • Kluge Wahlkampf-Strategien
  • Nachhaltige Teambildung von der Wahl über die gesamte Legislaturperiode

Kandidaten für die Betriebsratswahl suchen und finden

  • Erfolgreiche Kandidatensuche: Begeisterung und Perspektiven aufzeigen
    • Informationen,
    • direkte und persönliche Ansprache,
    • Möglichkeiten und Ziele der betrieblichen Betriebsratsarbeit,
    • Möglichkeiten des Einbringens aufzeigen
  • Medienunterstützung, Öffentlichkeitsarbeit (E-Mail, Wahlinfo und Co.)
  • Das Sekretariat des BR und die Wahlunterstützung

Wahlbeteiligung bei der Betriebsratswahl

  • Maximale Wahlbeteiligung
    (Wähler persönlich ansprechen, Zugehörigkeitsgefühl schaffen, Für Teilnahme danken, Wahl-Website einrichten, Wahlumfragen starten, Botschafter einsetzen, Junge Wähler aktivieren, Wahlerinnerungen versenden)

Umgang mit Listenwahl

  • Verhindern von Arbeitgeberlisten
  • Details: vorbereitet sein!
  • Risiken und Nebenwirkungen

Referenten:  

Klaus Schomacker, Dipl. Ing., Coach (dvct)

Seminargebühr:  

Auf Anfrage € + MwSt.

Freistellung:  

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.

Termin / Ort:  

04.01.2020 bis 31.12.2020 – Auf Anfrage Inhouse!

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Kostenloses WebinarGefährdungsbeurteilungen während der Corona-Krise: Was Betriebsräte wissen müssen

Von den theoretischen Grundlagen bis hin zur praktischen Umsetzung zeigen wir Ihnen die Ein- und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung anhand von corona-spezifischen Beispielen.

Ihre Vorteile

  • Kostenlos
  • Vernetzung von Theorie und Praxis anhand von 2 Fallbeispielen
  • Fokussierung auf die betriebliche Umsetzung
  • zwei Referenten
  • Neue Perspektive
  • Einordnung der Gefährdungsbeurteilung in die betriebliche Pandemieplanung und die Gestaltung von betrieblicher Gesundheitspolitik
  • Bonusmaterial: Zugang zu Checklisten zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb
Jetzt anmelden!