In der Realität werden „Maßnahmen“ in den Betrieben (oder Unternehmen) häufig in mehreren Schritten durchgeführt. „Sämtliche Arbeitsprozesse unterliegen einem steten, häufig schleichenden Wandel, insbesondere aufgrund technischer, organisatorischer oder wirtschaftlicher Entwicklungen.“ Würden sie zeitgleich erfolgen, bestünde kein Zweifel an ihrem betriebsändernden Charakter. Bei den rechtlichen Anforderungen an einer „grundlegenden Änderungen der Betriebsorganisation, des Betriebszwecks oder der Betriebsanlagen“ oder bei der „Einführung grundlegend neuer Arbeitsmethoden und Fertigungsverfahren“, wird dieser Nachweis nur sehr schwierig zu erbringen sein, wenn sie sukzessive erfolgen, also Schritt für Schritt und über einen längeren Zeitraum. Durch die Aufteilung in mehrere Schritte wird die notwendige Schwelle zur Begründung einer Betriebsänderung immer häufiger nicht erreicht. Diese Aufteilung wird als schleichende Betriebsänderung bezeichnet. Arbeit 4.0, Industrie 4.0 und Digitalisierung 4.0 sind solche schleichenden Prozesse. Schwierig, aber nicht unmöglich. In diesem Seminar erhalten Sie praktische Hilfestellungen mit diesen betrieblichen Veränderungsprozessen umzugehen und Ihre Rechte als Betriebsrat wahrzunehmen.

 

  • Betriebsänderungen
    • Begriff der Betriebsänderung, Einschränkung, Stilllegung, Zweckänderung, Organisationsänderung, Verlegung, Zusammenschluss, Spaltung, Ausgliederung
  • Beispiele für Veränderungsprozesse und Werkzeuge
    • SharePoint oder Web 2.0 Technolgien, Social Business, …
    • Resultierende Betriebsänderungen
  • Betriebsrätliche Aufgaben erkennen einer schleichenden Betriebsänderung
    • Bestandsaufnahmen, Beteiligung der Mitarbeiter, Fragestellungen
    • Einheitliche unternehmerische Planung, Zusammenhängende Maßnahmen
  • Typische Fehler des Betriebsrates bei einer Betriebsänderung
  • Mögliche Betriebsvereinbarungen
    • Aspekte, spezielle und neue Regelungsinhalte, Freiwilligkeit und Nutzung
    • Beispiel einer Rahmenvereinbarung
  • Rechtsprechung und Durchsetzungsmöglichkeiten
    • BAG Rechtsprechung
    • Einigungsstelle, Einstweilige Verfügung, Beschlussverfahren
  • Offene Fragen im Einzelfall
    • DSGVO

Referenten:

Fachreferentin / Fachreferent

Seminarkosten:

Fragen Sie die Kosten für das Inhouse Seminar bitte an.

Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten Sie die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen.

Freistellung:

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.

Termin / Ort:

02.01.2020 bis 31.12.2021 – Auf Anfrage als Inhouse-Schulung!

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.