Jetzt für das Seminar vom 23.03. bis zum 27.03.2020 in Hamburg anmelden und 25% Rabatt sichern!

Beteiligung, Mitwirkung und Mitbestimmung bei sozialen Angelegenheiten

Mit diesem dritten Grundlagenseminar zum Betriebsverfassungsrecht über die sozialen Angelegenheiten im Betrieb (Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz III) werden insbesondere die bedeutendsten und weitreichendsten betriebsverfassungsrechtlichen Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats erfasst und geschult. Um so wichtiger, das der Betriebsrat den sozialen Angelegenheiten Aufmerksamkeit, Einsatz und Gestaltung widmet.

In diesem Seminar erfahren Sie, ob, wann und wie ein betriebsrätliches Mitbestimmungsrecht ent- sowie besteht und der Betriebsrat mit diesem zukünftig die sozialen Angelegenheiten des Betriebes sowie der Belegschaft aktiv mitgestalten und entscheiden kann. Entwickeln Sie Ideen, um mit dem Betriebsrat initiativ dem Arbeitgeber die Gestaltung und Regelung der betrieblichen Ordnung, Arbeitszeit, Arbeitsvergütung und viele andere soziale Angelegenheiten vorzuschlagen. Hier muss der Arbeitgeber die Zustimmung des Betriebsrats einholen. Eine arbeitgeberliche Maßnahme in einer sozialen Angelegenheit ist ohne vorherige betriebsrätliche Zustimmung rechtlich nicht zulässig und wirksam!

Darüber hinaus lernen Sie, welche Möglichkeiten bestehen, um mit dem Arbeitgeber durch Verhandlung und Abschluss einer freiwilligen oder erzwingbaren Betriebsvereinbarung die sozialen Angelegenheiten auf eine transperente, belastbare und verbindliche Rechtsgrundlage zu stellen. Um einen echten Mehrwert für Ihren betrieblichen Alltag zu schaffen, wird das Seminar zeitweilig in kleinen Arbeitsgruppen durchgeführt, in denen eine Reihe von praxisnahen Fallbeispielen erarbeitet wird.

An dem Seminar „Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz III“ sollten nur Betriebsratsmitglieder teilnehmen, die bereits das Seminar „Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz I – Allgemeine Grundlagen (BR I) besucht haben.

 

Hier geht es zur Anmeldung!


Inhalte des Seminars „Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz III“:

  • Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten
    • Beteiligung des Betriebsrats = Wirksamkeitsvoraussetzung für das Handeln des Arbeitgebers
    • Beteiligung als Initiativrecht
    • Vorrang gesetzlicher und tariflicher Regelungen
    • Beteiligung im Einzelfall und in Eil- und Notfällen
    • Freiwillige soziale Leistungen des Arbeitgebers
  • Gegenstände der Mitbestimmung (vgl. § 87 Abs. 1 Nr. 1 – 13), z. B.:
    • Fragen der Ordnung des Betriebs, Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit, Vorübergehende Verkürzung/Verlängerung der betriebsüblichen Arbeitszeit, Aufstellung allg. Urlaubsgrundsätze, Einführung und Anwendung von technischen Einrichtungen und Fragen der betrieblichen Lohngestaltung u. a. m.
  • Betriebliche Handlungsmöglichkeiten
    • Erzwingbare Betriebsvereinbarung
    • Freiwillige Betriebsvereinbarung
    • Regelungsabrede
    • Sonstige Handlungsmöglichkeiten
  • Durchsetzung der Beteiligungsrechte des Betriebsrats
    • Einigungsstellenverfahren: Voraussetzungen, Beschluss und Verfahrensablauf
    • Arbeitsgerichtliches Beschlussverfahren: Einleitung, Beschluss und Verhandlung
    • Ordnungswidrigkeiten-/Strafverfahren
  • Hinzuziehung von Sachverständigen, Beratern und betriebsinternen Auskunftspersonen
  • Möglichkeiten und Grenzen von Betriebsvereinbarungen
    • Der Abschluss von Betriebsvereinbarungen: Zustandekommen und Formvorschriften
    • Freiwillige und erzwingbare Betriebsvereinbarungen
    • Inhalte von Betriebsvereinbarungen
  • Verhandlungen führen mit dem Arbeitgeber

Referenten:

Fachreferentin / Fachreferent


Seminarkosten:

Die Kosten betragen pro Person € 1.290,00/ 2. Person € 1.190,00/ ab 3. Person 1.090,00 + MwSt. (zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtung / Vollpension). Auf den Seminarpreis erhalten Sie bei diesem Seminar 25% Rabatt!

Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten Sie die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen.


Freistellung:

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie hier oder unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.


Online Anmeldung











Der Betriebsrat hat am:

beschlossen, folgende Betriebsratmitglieder zum Seminar anzumelden.

Hotelreservierung:


Die Teilnahme erfolgt gem. § 37 Abs. 6 BetrVG. Der Beschluss wurde dem Arbeitgeber am mitgeteilt. Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten wir die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen. Wir erkennen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWALD & Partner GbR an.

**Vermerken Sie gerne in den Anmerkungen wie viele der angemeldeten Teilnehmer sich vegetarisch, vegan, etc. ernähren sowie weitere Spezifizierungen zu Ihrer Hotelreservierung.

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Newsletter

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.