In einer Betriebsvereinbarung sind wichtige Rahmenbedingungen des Arbeitslebens zwischen Betriebsrat, Arbeitnehmer und Arbeitgeber geregelt, z. B. Fragen des Arbeits- Gesundheitsschutzes. Durch eine Betriebsvereinbarung gem. § 77 BetrVG können der Arbeitgeber und der Betriebsrat Pandemiemaßnahmen, die den Betrieb betreffen und nicht bereits durch Tarifvertrag geregelt sind (§ 77 Abs. 3 BetrVG), gemeinsam vereinbaren.

Gerade in Krisenzeiten ist es besonders wichtig mit einer Betriebsvereinbarung eine rechtssichere Grundlage für betriebliches Handeln zu schaffen. Der Schutz der Beschäftigten kann so optimal gestaltet werden.

Die Corona-Pandemie erfordert unmittelbares Handeln auf vielen Feldern. Von einer Regelung zur Hygiene im Betrieb, der Notwendigkeit mit Dienstreisen und Kundenkontakten anders umzugehen bis zu den Themen Telearbeit / Home-Office und Kurzarbeit, die auch nicht ohne Zustimmung des Betriebsrats eingeführt werden kann.

Für alles das braucht es einen Rahmen und ein Konzept. Sie erfahren, wie Sie eine Rahmenbetriebsvereinbarung und  Betriebsvereinbarungen entwickeln und durchsetzen.

Themen

Rahmenbetriebsvereinbarung zur Corona-Pandemie

  • Rechtsgrundlage einer Betriebsvereinbarung

    • Betriebsvereinbarung und Regelungsabrede

    • Zuständigkeit: Betriebsrat oder Gesamtbetriebsrat

    • Verhältnis: Betriebsvereinbarung – Arbeitsvertrag – Tarifvertrag

    • Tarifvertrag: Öffnungsklausel

    • Arbeitnehmerrechte aus Betriebsvereinbarungen

  • Inhalte und Gestaltungsmöglichkeiten eine Betriebsvereinbarung zur Pandemie
    • Betriebsvereinbarung: Möglichkeiten und Grenzen, Tarifvorbehalt und Günstigkeitsprinzip
      • Mögliche Struktur oder Inhalte der Betriebsvereinbarungen zur Pandemie
      • Rahmenbetriebsvereinbarung
      • Betriebsvereinbarungen (Corona-Pandemie, PDCS-Prozess, Kurzarbeit, Home-Office, Hygiene …)
        • Betriebliche Pandemieplanung
        • Einhaltung arbeitsschutzrechtlicher Vorschriften
        • Maßnahmen zur Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten
        • Arbeitszeitveränderungen
        • Hygienevorschriften
        • Arbeitszeit
        • ständigen Verbesserungsprozess (PDCA) – Gefährdungsbeurteilung
      • Information der Belegschaft
  • Verhandlungen mit dem Arbeitgeber

Referenten

Fachreferentin / Fachreferent

Freistellung

Nach §37 Abs. 6 BetrVG. Weitere Informationen zum Schulungsanspruch finden Sie hier oder unter „Schulungsanspruch“ in unserem Q&A Bereich.

Seminarkosten:

Die Kosten betragen pro Person € 1.390,00 + MwSt. (zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtung / Vollpension).

Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten Sie die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen.


Termin / Ort:

01.01.2020 bis 31.12.2021 – Auf Anfrage auch als Inhouse-Schulung!

15.02.2021 bis 17.02.2021 – Hamburg

09.08.2021 bis 11.08.2021 – Hamburg

Kosten:

Die Kosten betragen pro Person € 499,00 + MwSt. Staffelpreise bitte anfragen.

Nach Eingang der Anmeldung bei EWALD & Partner GbR erhalten Sie die Anmeldebestätigung. EWALD & Partner GbR wird mit der Anmeldung beauftragt, die Seminarkosten mit dem Arbeitgeber abzurechnen.


Dauer:

2 Tage à 4 Blöcke


Ort:

Online


Termin:

15.02.2021 bis 16.02.2021 – Online

09.08.2021 bis 10.08.2021 – Online

Wir bieten diese Schulung auch als Inhouse Seminar oder Webinar an!

Zur Anmeldung

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.