Abfindungshöhe – Auflösungsvertrag nach § 9 KSchG

Wenn der Arbeitnehmer seinen Kündigungsschutzprozess vor dem Arbeitsgericht gewinnt, stellt der Arbeitgeber häufig einen sogenannten Auflösungsantrag nach §9 KSchG, um die Weiterbeschäftgiung des Arbeitnehmers zu vermeiden.  Vorsicht!  Hierbei handelt es sich um einen Antrag an das Gericht das Arbeitsverhältnis trotz Unwirksamkeit der Kündigung aufzulösen. Wird dem Antrag stattgegeben, ist die Höhe der Abfindung im Gesetz geregelt. Diese orientiert sich dann an den Vorgaben in § 10 KSchG. Dabei gelten nach § 10 Abs. 1 und 2 KSchG folgende Höchstgrenzen:

Lebensalter des ArbeitnehmersMaximale Abfindung
Unter 50 Jahre12 Monatsverdienste
Ab 50 Jahren und bei mindestens 15-jhäriger Betriebszugehörigkeit15 Monatsverdienste
Ab 55 Jahren und bei mindestens 20-jähriger Betriebszugehörigkeit18 Monatsverdienste

Die Begrenzung in § 10 KSchG gilt nur für vom Gericht festgesetzte Abfindungen.

Individuelle Abmachungen zwischen den Parteien sehen dagegen keine Grenzen in der Höhe der Abfindung vor.

 

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Kostenloses WebinarGefährdungsbeurteilungen während der Corona-Krise: Was Betriebsräte wissen müssen

Von den theoretischen Grundlagen bis hin zur praktischen Umsetzung zeigen wir Ihnen die Ein- und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung anhand von corona-spezifischen Beispielen.

Ihre Vorteile

  • Kostenlos
  • Vernetzung von Theorie und Praxis anhand von 2 Fallbeispielen
  • Fokussierung auf die betriebliche Umsetzung
  • zwei Referenten
  • Neue Perspektive
  • Einordnung der Gefährdungsbeurteilung in die betriebliche Pandemieplanung und die Gestaltung von betrieblicher Gesundheitspolitik
  • Bonusmaterial: Zugang zu Checklisten zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb
Jetzt anmelden!