BGF

beinhaltet alle Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefinden am Arbeitsplatz. BGF soll den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer unterstützen die Herausforderung der Arbeitswelt zu bewältigen, um am künftigen Unternehmenserfolg sowohl den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer teilnehmen zu lassen.
Handlungsfelder eines BGF sind: Bewegung (Muskel-Skelett-System & Herz-Kreislauf-System),  Ernährung,  Stressbewältigung & Entspannung,  Sucht mit Verhaltens- und Verhältnisprävention.

BGM

verändert

  • die Unternehmensziele und Visionen,
  • die Führungskultur in Richtung wertschätzender Führung,
  • die Unternehmenskultur,
  • das Betriebsklima,
  • die Unternehmensprozesse,
  • die soziale Kompetenz,
  • die Partizipation von Arbeitnehmern und
  • die Arbeitsbedingungen.

Damit wirkt ein BGM auf allen Ebenen der Betriebsführung (Meta-Ebene, Kultur-Ebene und Prozess-Ebene). Im Unterschied zum BGF wird hier die Nachhaltigkeit der gesundheitsförderlichen Maßnahmen deutlich verbessert.
Nach dieser Definition ist ein BGM derzeit in den Betrieben kaum realisiert. Lediglich  verschiedene Mosaiksteine davon werden umgesetzt, tragen aber dennoch häufig die Überschrift „BGM“!
Nachhaltigkeit ist bei solchen Maßnahmen und Investitionen nicht zu erwarten.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kostenlose Betriebsvereinbarung

Ihr Newsletter Willkommens Geschenk

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenfrei eine Betriebsvereinbarung zur Corona Pandemie erhalten!

Mit Ihrem Eintrag bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen und erteilen uns die Erlaubnis, Ihnen Informationen und Angebote rund um die Betriebsratsarbeit zu schicken. Sie können sich jederzeit austragen.

Kostenloses WebinarGefährdungsbeurteilungen während der Corona-Krise: Was Betriebsräte wissen müssen

Von den theoretischen Grundlagen bis hin zur praktischen Umsetzung zeigen wir Ihnen die Ein- und Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung anhand von corona-spezifischen Beispielen.

Ihre Vorteile

  • Kostenlos
  • Vernetzung von Theorie und Praxis anhand von 2 Fallbeispielen
  • Fokussierung auf die betriebliche Umsetzung
  • zwei Referenten
  • Neue Perspektive
  • Einordnung der Gefährdungsbeurteilung in die betriebliche Pandemieplanung und die Gestaltung von betrieblicher Gesundheitspolitik
  • Bonusmaterial: Zugang zu Checklisten zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung in Ihrem Betrieb
Jetzt anmelden!