ZEN – Sozialplan

Betriebsrat-Sozialplangestaltung-Beschäftigungssicherung Wenn Personalabbau ansteht und ein Sozialplan notwendig ist, ist der Betriebsrat in ganz besonderer Weise gefordert. Dabei ist es wichtig, dass er sich so schnell wie möglich eine juristische Beratung sucht, denn damit ist die juristische Seite der Aufgabe in der Regel bereits gelöst. Darüber hinaus ist der ZEN Sozialpan hoch relevant, da  der Betriebsrat weiterhin in der Verantwortung ist einen Interessenausgleich und einen Sozialplan zu gestalten. Insbesondere beim Sozialplan haben sich Modelle etabliert, die die Interessen der Betroffenen nicht optimal erfüllen.

EWALD & Partner tritt für einen Sozialplan ein, der zukunftsweisend und einzelfallgerecht erstellt wird! Während nahezu 85% aller Sozialpläne als sogenannte Divisoren-Sozialpläne und ca. 15% als sogenannte Punkte-Sozialpläne abgeschlossen werden, ist dieser – vom BAG geforderter – ZEN Sozialplan nahezu unbekannt, obwohl diese Sozialplanvariante für die Arbeitnehmer eine Reihe von entscheidenden Vorteilen hat. Einführende Informationen zum ZEN Sozialplan finden Sie hier. Außerdem gibt es hier Berechnungsbeispiele.

Die gesetzliche Interessenvertretung steht hier vor einer ganz besonderen  Herausforderungen und der Gesetzgeber hat Ihnen dazu entsprechende Handlungsmöglichkeiten eröffnet (§ 112 BetrVG).

Melden Sie sich jetzt zu unseren offenen Seminaren Sozialplan, Beschäftigungssicherung oder Betriebsändeurng an oder stellen Sie eine Anfrage für die Beratung.

Zusätzlich können Sie sich vorab gerne auf unserem Blog rund um das Thema Sozialplan informieren, z. B. über dessen Bausteine, die verschiedenen Typen oder Kriterien, BAG-Urteile oder Beispiele. In unserem Blog finden Sie außerdem viele weitere Beispiele.

Um vorab Fragen zu klären, können Sie uns gerne anrufen (Tel.: 0 40 – 81 96 10 66),
eine E-Mail schicken oder unsere Webmail nutzen:

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Firma

Ihre Telefon-Nr.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht


 ! Die rechtliche Beratung erfolgt durch Fachanwälte Rechtsanwälte oder Rechtsanwältinnen in einem getrennten Mandatsverhältnis.