Handlungsauftrag der Interessenvertretung: Diversity

Belegschaften werden „bunter“ und dies nicht erst seit dem Wegfall der Beschränkungen der Dienstleistungsfreiheit: Kolleginnen und Kollegen haben verschiedene Nationalitäten und kommen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Diversity wird zur Regel.

Daraus resultieren im Arbeitsleben oftmals noch Probleme, Ressentiments bis hin zu Diskriminierungen. Andererseits gibt es auch die Erfahrung, dass es sinnvoll ist, die diversity der Beschäftigten im Betrieb im Interesse aller Beteiligten als wertvolle Ressource wertzuschätzen und zu nutzen.

Die gesetzliche Interessenvertretung steht hier vor zukunftsweisenden Herausforderungen! Der Gesetzgeber hat Ihnen dazu entsprechende Handlungsmöglichkeiten eröffnet (§ 80 Abs. 1 Ziff. 7 BetrVG und § 68 Abs. 1 Ziff. 6 BPersVG bzw. LPVGe).

Lernen Sie bei uns, wie Sie Diversity Managing praktizieren können und vor Ort unterstützen!

Inhouse-Seminar

 

Beratungsanfrage

Um vorab Fragen zu klären, können Sie uns auch anrufen:  Tel.: 0 40 – 81 96 10 66

Bitte nutzen einfach unsere Webmail oder schicken Sie uns eine  E-Mail oder Fax-Anfrage Beratung.

Anfrage Webmail:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Firma

Ihre Telefon-Nr.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht