Jugend- und Auszubildendenvertretung

Jugend- und Auszubildendenvertretung, Teil I

Wer sich für die Auszubildenden in seinem Betrieb einsetzen möchte, erhält in diesem Seminar einen Überblick über die wichtigsten gesetzlichen Regelungen des BetrVG und die Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat. Sie lernen anhand von praktischen Beispielen das nötige Handwerkszeug für eine erfolgreiche Interessenvertretung.

  • Rechte und Pflichten der JAV
    • Die gesetzlichen Regelungen im BetrVG im Überblick
    • Zusammensetzung, Amtszeit, Sprechstunden
    • Rechtstellung der Mitglieder
    • Informations- und Überwachungsrechte
    • Aufgaben bei der Einstellung und Übernahme von Auszubildenden
    • Jugend- und Auszubildendenversammlung

  • Geschäftsführung der JAV
    • Eigene Sitzungen, Geschäftsordnung
    • Ladung und Tagesordnung
    • Beschlussfähigkeit und Beschlussfassung
    • Kosten- und Sachaufwand
    • Schulungs- und Bildungsveranstaltungen

  • Zusammenarbeit von JAV und Betriebsrat
    • Aufgaben und Funktionen des Betriebsrats
    • Teilnahme an Betriebsratssitzungen
    • Aussetzen von Beschlüssen des Betriebsrats
    • Gemeinsame Besprechungen mit Betriebsrat und Arbeitgeber

  • Die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz jungendlicher Arbeitnehmer
    • Jugendarbeitsschutzgesetz
    • Mutterschutzgesetz
    • Berufsbildungsgesetz

Referenten:  

Fachreferentin / Fachreferent

Seminargebühr:  

€ 799,00 + zzgl. MwSt.

Freistellung:  

§ 37 Abs. 6 BetrVG i. V. m. § 65 Abs. 1 BetrVG

Termin / Ort:  

02.01.2017 bis 31.12.2017    Auf Anfrage als Inhouse-Schulung!   Inhouse
11.06.2018 bis 13.06.2018      Hamburg
11.06.2018 bis 13.06.2018      Berlin
12.11.2018 bis 14.11.2018      Hamburg

zur Anmeldung zur Anmeldung


Jugend- und Auszubildendenvertretung, Teil II

Die JAV kann wesentlich dazu beitragen, dass die Rahmenbedingungen für die Auszubildenden im Betrieb „stimmen“. In diesem Seminar lernen Sie die Rechte und Pflichten der Azubis, die Ausgestaltung des Arbeitsvertrages und wichtige gesetzliche Schutzbestimmungen kennen. Damit Sie bei Versammlungen und in Sitzungen überzeugend auftreten können, sollten Sie die wichtigsten Spielregeln der Kommunikation kennen. Von der Rede auf der JAV-Versammlung über Gespräche mit dem Arbeitgeber bis hin zur Verhandlungsführung lernen Sie hier verschiedene Gesprächsstrategien.

  • Zustandekommen und Inhalt des Berufsausbildungsverhältnisses
    • Begriff des Auszubildenden
    • Einstellungsgespräch, Fragebogen und Einstellungstest
    • Inhalt und Form des Ausbildungsvertrags
    • Probezeit, Kündigung, Dauer und Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses

  • Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis
    • Arbeitspflicht des Auszubildenden, Vergütungspflicht des Arbeitgebers
    • Vermittlung der erforderlichen beruflichen Kenntnisse
    • Teilnahme am Berufsschulunterricht und Führen des Berichtshefts
    • Wichtige gesetzliche Schutzbestimmungen: JArbSchG, MuSchG, BBiG

  • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses
    • Beteiligung von JAV und Betriebsrat
    • Zeugnis nach Beendigung der Ausbildung
    • Befristete Übernahme nach Beendigung der Ausbildung

  • Grundlagen der Kommunikation
    • Miteinander reden: Kommunikation im Team
    • Wahrnehmung des Gesprächspartners
    • Eigenes Gesprächsverhalten
    • Aktives Zuhören
    • Fragetechniken

  • Vorbereitung und Durchführung von Besprechungen und JAV-Versammlungen
    • Ziele, Planung und Aufbau einer Rede und Versammlung
    • Verständlichmacher, Visualisierung, Umgang mit Lampenfieber und  Störern, Generalprobe im Gremium

Referenten:  

Fachreferentin / Fachreferent

Seminargebühr:  

€ 799,00 + zzgl. MwSt.

Freistellung:  

§ 37 Abs. 6 BetrVG i. V. m. § 65 Abs. 1 BetrVG

Termin / Ort:  

02.01.2017 bis 31.12.2017    Auf Anfrage als Inhouse-Schulung!   Inhouse
27.08.2018 bis 29.08.2018      Hamburg

zur Anmeldung zur Anmeldung


Impressum